ZIR Zakład Inżynierii Ruchu (Polen)

 

Die grupaZIR ist ein Unternehmen aus Bytom in Polen. Sie produzieren unteranderem Signalgeber, die gerne mal mit dem Mondial von Swarco verwechselt werden, und gleichzeitig eine Alternative des genannten Modells sind. So verwenden Firmen wie zum Beispiel der Signalservice Cottbus, AVT-Stoye und S+B diese Signalgeber. Auch bekannt und gern verwendet wird das Modell ZIRslim, welches eine Kongurrenz dem Futura von Swarco bietet. 

  • Hersteller: ZIR
  • Baujahr: 2020
  • Verwendung: Fahrrad-Signalgeber
  • Besitz seit: 15. März 2021
  • Signalfarben: Rot, Gelb, Grün
  • Symbole: Fahrrad (RiLSA)
  • Leuchtmittel: FuturLED6 230V
  • Land/Stadt: Polen
  • Typ: ZIR SlimMini
  • Gewicht: --kg
  • Größe Streuscheiben: 100mm

 

Story: Dieser Signalgeber stamm aus dem Hause von grupaZIR. Wir hatten ihn 2021 zur Erweitung unserer Ausstellung gekauft. Da er also ein fabrikneues Signal ist, gibt es auch über ihn nicht viel zu erzählen. 

  • Hersteller: grupaZIR
  • Baujahr: Unbekannt
  • Verwendung: Kfz- Signalgeber
  • Besitz seit: Januar 2020
  • Signalfarben: Rot, Gelb, Grün
  • Symbole: Keine
  • Leuchtmittel: FuturLED2, Halogenlampe, E27-Lampe
  • Land/Stadt: Polen
  • Typ: ZIRclassic
  • Gewicht: --kg
  • Größe Streuscheiben: 300mm

 

Story: Auch bei diesem Signal handelt es sich um ein ungenutztes Muster, welches verkauft wurde. Besonderheit bei diesem ist seine technische Ausrüstung: um die Möglichkeiten zu demonstrieren, ist ein eri Feld mit FuturLED2, bzw. LumiLED ausgerüstet, das nächste mit einer E27 Glühlampe und Reflektor, und die Dritte ebenfalls mit Reflektor, hier allerdings mit 10V-Technik. Dazu kommen die Scheiben bei Gelb und Grün, die eine besondere Musterung aufweisen.

  • Hersteller: grupaZIR
  • Baujahr: Unbekannt
  • Verwendung: Fußgämgersignalgeber
  • Besitz seit: Januar 2020
  • Signalfarben: Rot, Grün
  • Symbole: Ampelmann Typ Polen
  • Leuchtmittel: FuturLED3
  • Land/Stadt: Polen
  • Typ: ZIRclassic
  • Gewicht: --kg
  • Größe Streuscheiben: 210mm

 

Story: Die Geschichte des Signalgebers ist nicht groß oder aufregend. Er stammt aus einer Lagerhalle einer Signalbaufirma, die ihn mal als Muster angefordert hat. Weil er über viele Jahre nicht genutzt wurde, wurde er zum Verkauf angeboten. Dieser war ein Leergehäuse, also haben wir ihn mit FuturLED3 und polnischen Symbolschablonen ausgerüstet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
©Tom Seeberger